Mein Hund heißt „NEIN!“ – Buchwürmer & Leseratten aufgepasst!


Mit ein bisschen Stolz im Leib, aber auch voller Dankbarkeit für diese mir zugefallene Chance, haue ich nun feierlich raus, worauf ich mich schon die ganzen letzten Wochen, ach was…Monate, freue:

Ab dem 12. Mai 2017 gibt’s im Buchhandel (z.b. beim AAVAA Verlag selbst, bei Amazon und überall, wo es Bücher gibt)

Mein Hund heißt „NEIN!“ von Burkhard Thom

44 Kurzgeschichten „Rund um den Hund“ für Urlaub, Freizeit und zum Vergnügen, geschrieben von 19 Autoren für den guten Zweck!

Das Geile daran (für mich als Schreibanfängerin)…. 2 Kurzgeschichten sind von meiner Wenigkeit 🙂 😀 !

Ich kann es immer noch nicht glauben! (*freu, hüpf, demütig verneigend, bescheiden guckend, dämlich grenzdebil grinsend)

Mein Herz ist gerührt… denn Boomer ist damit nun auch ein ganz besonderes Denkmal gesetzt worden ❤  (werdet ihr dann sehen 😉 )

Auch am Start: Maximilian Pisacane, bekannt aus seinem Blog „Gassireport“ und noch viele tolle Menschen, die schöne, anrührende, spannende und interessante Geschichten geschrieben haben!

Noch geiler: Der komplette Erlös geht raus für den guten Zweck!

50% wird an SOS-Dog e.V. gespendet, einem Verein, der sich Hunden von Obdachlosen zuwendet. Eine tolle Sache, schaut euch’s an!

50% (*mein kleiner, persönlicher Trommelwirbel) wird an die IG Gegen Rasselisten e.V. gespendet. „Mein“ Verein, der sich für die Abschaffung der Rasselisten und die Einführung einer am Halter orientierten Hundegesetzgebung einsetzt (übrigens gibt’s die Bücher dann auch bei den Ständen der IG käuflich zu erwerben).

Ist das nicht was? 😉

Jetzt muss dieses tolle Büchlein nur noch gekauft, verschenkt und gelesen werden, damit die Vereine hoffentlich eine ganze Menge Kohle bekommen, um sie für den guten Zweck einzusetzen.

Da brauchen wir (die Autoren und Vereine) euch!

Wer also mal wieder etwas zum Lesen braucht, sei es für den geplanten Sommerurlaub am Strand, für die wochenendliche Erholung auf Balkonien, für die lange Zugfahrt, für die Sitzung aufm‘ Pott oder ein annehmbares Geschenk braucht, sei es für die Oma, deren Kreuzworträtselheft voll ist, für die Frau, die einfach zu viel plappert und ruhig gestellt werden muss oder für jeden anderen, der des Lesens mächtig ist…

Kauft es! Empfehlt es! Lest es! Verschenkt es!

Ich hoffe, euch gefällt’s und kann euch ein wenig Lesespaß bescheren. Wenn nicht, auch nicht schlimm, es kann gar nicht zum Fehlkauf mutieren, denn in diesem sehr unwahrscheinlichen Falle könnt ihr euch trösten… ihr habt ja was Gutes getan und gespendet 😉 !

 

 

 

 

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Mein Hund heißt „NEIN!“ – Buchwürmer & Leseratten aufgepasst!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s